Das Startup aus Konstanz entwickelt, produziert und vertreibt 3D-Messgeräte. Damit können Oberflächen in Echtzeit gescannt werden und so Schäden erkannt werden. Diese Technologie ist vielseitig einsetzbar und jetzt geht 8tree neue Wege: Das Anwendungsfeld Windenergie wird vertieft und durch eine neue Kooperation werden jetzt Drohnen für den 3D-Scan genutzt.

„dent“ (engl.) – Delle

Bisher war 8tree vor allem für das Produkt dentCHECK bekannt. „Dent“ bedeutet zu deutsch Delle – und damit tut der Verkaufsschlager genau was er tun soll: Das handgehaltene Gerät erkennt Dellen zum Beispiel an Flugzeugen und kann so eine schnelle Analyse bieten. Die Technologie des 3D-Scans ist vielseitig einsetzbar und inzwischen hat 8tree eine ganze Produktlinie an Messgeräten entwickelt, die ideal für die verschiedensten Zwecke sind. Dabei entsprechen alle Produkte den Branchenstandards und sind international patentiert.

Mit waveCHECK in die Windkraftbranche

Eines der neuen Produkte ist waveCHECK: Dieses Messgerät ist darauf ausgerichtet, Schäden an Rotorblättern von Windkraftwerken zu erkennen. Die 3D-Technologie unterstützt Hersteller von Rotorblättern dabei, kritische Fertigungsabweichungen an Verbundwerkstoffen mit beispielloser Genauigkeit & Geschwindigkeit zu erfassen. Das sofortige visuelle Feedback ermöglicht es Technikern und Ingenieuren, das Ausmaß der Fertigungsabweichungen unmittelbar im Produktionsprozess zu beurteilen. Der durchgängig digitale Workflow hilft dem Anwender schnell die für die Produktqualität richtige Entscheidung zu treffen.

Um waveCHECK voranzutreiben, hat 8tree nun eine neue Stelle geschaffen: Als Program Manager Wind unterstützt nun Windenergieexperte Johannes Georg Leib das Team und nutzt seine Erfahrung in der Branche.

„Johannes‘ Erfahrung wird uns helfen, die Bedürfnisse der Windbranche besser zu verstehen. Zusätzlich wird seine Vernetzung in der Branche helfen, die Bekanntheit von 8trees neuester Innovation waveCHECK, die speziell für die Inspektion von Rotorblättern aus Verbundwerkstoffen entwickelt wurde, zu steigern.“

– Erik Klaas, CTO und Geschäftsführer 8tree

Innovation durch Drohnen

8tree hat zudem Neuigkeiten an einer altbekannten Front: Um Flugzeuge effizient zu scannen, reicht ein handgehaltenes Gerät oft nicht aus. Die logische Schlussfolgerung ist die Verbindung von 3D-Scan und Drohnen. Genau das passiert jetzt mit der neuen Kooperation von 8tree und dem französischen Unternehmen Donecle. Donecle entwickelt automatisierte Drohnen, die speziell zum Zweck der Analyse von Flugzeugen genutzt werden. So kommt aus Frankreich die Drohnen-Technologie, während die 3D-Messgeräte von 8tree aus Konstanz bereitgestellt werden. So wird der Prozess digitalisiert und beschleunigt. Die Kooperation ist derzeit in Entwicklung und im kommenden Jahr werden erste Tests erwartet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here