cabinski

Cabinski Startup Gründer
Der Trend: Tiny Living

cabinski bringt den Wohntrend Tiny Living in die Tourismusbranche. Das Startup bietet auf kleinstem Wohnraum moderne und nachhaltige Übernachtungsmöglichkeiten. Mit Minimalhäusern sorgt cabinski in kürzester Zeit für ein ganz neues Urlaubsgefühl! Die ersten Häuser sind bald im Montafon zu mieten und das Startup hat darüber hinaus noch große Pläne.

Die Lösung: Modularhäuser

Die Modularhäuser bieten einen Wohnraum von nur 27 m². Aber die haben es in sich: Panoramafenster, modernste Haustechnik und Einrichtung aus Fichtenholz begeistern auf kleinstem Raum. Bis zu vier Personen haben in den Cabins Platz und müssen dabei auf nichts verzichten. Die Bauweise der Modularhäuser bietet außerdem noch andere Vorteile: Sie sind so klein, dass sie im Ganzen transportiert und aufgebaut werden können. So sind sie ein besonders flexibles Wohnkonzept.

Das Ziel: Flexibilität und Nachhaltigkeit

Die große Flexibilität des Konzepts eröffnet für cabinski noch viele Möglichkeiten jenseits des Tourismus im Montafon. Die Modularhäuser sind an vielen Plätzen in der Region realisierbar und könnten deswegen eine innovative Lösung für Probleme wie Wohnungsnot und Klimawandel sein. Denn Platz für Nachhaltigkeit bieten die Cabins auf jeden Fall: Sie sind aus Holz und Glas gebaut und auch bei der Inneneinrichtung setzt cabinski auf Partner, die nachhaltige Materialen produzieren.

Das Team: Chris und Tim

Chris wohnt seit 2017 im Montafon und ist ganze 12 Jahre in der Tourismusbranche tätig. Diese Erfahrung fließt nun in das Startup cabinski: Chris leitet das Projekt vor Ort und kümmert sich um den Vertrieb.
Tim ist der Partner am Bodensee: 2018 hat er hier seine Masterarbeit über das Konzept von cabinski geschrieben und regelt jetzt von dort aus Finanzen und Strategie.

Cabinski Startup Gründung Gründer

Kontakt
cabinski GmbH
Galgenul 107
AT-6791 St. Gallenkirch
tim@cabinski.at
www.cabinski.at

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here