edeXa AG

Die edeXa AG hat den ersten digitalen Börsengang in Liechtenstein bereits erfolgreich absolviert. Alle Investoren erhalten (klassische) Aktien übertragen auf der Blockchain. Das ist einzigartig in Europa.
Die Unternehmensanteile der Aktiengesellschaft werden dabei tokenisiert. Investoren erhalten einen tatsächlichen Anspruch auf die zugrundeliegenden Aktien und die daraus resultierenden Dividenden und Kurssteigerungen. Investoren werden in das Aktionärsbuch eingetragen, sodass es erstmals wirklich einen Rechtsanspruch auf die Anteile der Security Token gibt. Es sind keine Banken und traditionellen Börsenplätze mehr erforderlich. In der Schweiz eröffnen in den nächsten Wochen die ersten Handelsplätze für Security Token – edeXa ist mit den führenden Anbietern im Gespräch.

Die Muttergesellschaft io-market AG, liefert seit über 18 Jahren maßgeschneiderte Software Lösungen für die Supply-Chain für kleine wie große Unternehmen. Das neu gegründete Tochterunternehmen edeXa soll die Geschäftsprozesse dank der Blockchain in Zukunft noch effizienter und transparenter gestalten. Dazu kooperiert das Start-up auch mit dem Fraunhofer-Institut und dem Elitenetzwerk FIM der bayrischen Universitäten.
Über ein benutzerfreundliches Interface können Kunden ihre Blockchain sicher verwalten und so beispielsweise neue Smart Contracts aufsetzen und Statistiken einsehen. So lassen sich viele Schritte der Supply-Chain weiter automatisieren und in bestehende ERP-Systeme integrieren. Die Vision von edeXa ist es führender Anbieter im Bereich Business Blockchain zu werden.

edeXa AG
Kanalstrasse 32
9490 Vaduz
contact@edeXa.io
www.edexa.io

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here