Auf der diesjährigen Eurobike (4. bis 7. September) wird die Messe Friedrichshafen wieder jungen innovativen Startup-Unternehmen mit dem Start-Up Award eine imposante Plattform bieten. Teilnehmer der Startup Lounge sind kostenlos dabei.

Was wird »the next big thing« im Fahrradmarkt? Oder anders gefragt: welche Innovationen besitzen das Potenzial, die Branche nach dem E-Bike-Boom auf die nächste Ebene zu befördern? Wer Antworten auf solche Fragen sucht, ist gut beraten, sich bei jungen innovativen Unternehmen – den Start-Ups – umzusehen. Die Eurobike bereitet als international führende Fachmesse der Fahrradmobilitätswelt diesen neuen Marktteilnehmern auch in diesem Jahr wieder mit dem Start-Up Award nicht nur eine große Bühne, sondern ebnet damit auch den nicht immer einfachen Weg in den Markt.

»Die Bedeutung von jungen Unternehmen für die Zukunftsfähigkeit einer Branche kann nicht hoch genug geschätzt werden. Wichtige Impulse für den Markt kommen oft nicht von den etablierten Unternehmen, sondern vor allem von den jungen Start-Ups mit ihrem unkonventionellen und frischen Denken. Gleichzeitig ist der Weg in den Fahrradmarkt für junge Unternehmen alles andere als einfach. Vor dem Hintergrund einer boomenden Branche schenken die etablierten Unternehmen im Markt den Start-Ups oft nur wenig Aufmerksamkeit. Nicht zuletzt deshalb freuen wir uns ganz besonders, dass der Eurobike Award nun schon in der 15. Auflage wieder eine wichtige Bühne vor allem auch für junge Unternehmen im Markt ist und damit regelmäßig die Aufmerksamkeit von Branche und Verbrauchern auf deren Innovationen lenkt«, erklärt Eurobike-Projektleiter Dirk Heidrich.

»Für unser Unternehmen war der Eurobike Start-Up Award ein extrem ausschlaggebendes Event«, erinnert sich Finn Süberkrüb. Mit dem Eurobike Start-Up Award 2018 in der Tasche gründete er zusammen mit seinem Kollegen Markus Rothkötter nach der letztjährigen Leitmesse am Bodensee ihre Trenux GmbH. Zum Start in diese Saison sollen ihre ersten Fahrrad-Anhänger an Kunden ausgeliefert werden. Rückblickend meinen die beiden Magdeburger: »Für unsere Präsenz im Markt war die Eurobike ein enormer Schub.«


In diesem Jahr haben nun junge Unternehmen im Fahrradmarkt und studentische Projekte erneut die Chance, sich mit ihren Ideen und Konzepten beim Eurobike Start-Up Award dem kritischen Urteil einer Fachjury zu stellen. »Die Auszeichnung mit einem Eurobike Award ist dabei in diesem Jahr für Start-Ups wieder mehr als nur eine kompetente Bestätigung für das Marktpotenzial einer Produktentwicklung, sondern wird von der Messe Friedrichshafen mit umfangreichen Hilfestellungen für den Weg in den Markt begleitet«, heißt es in einer Pressemitteilung vom Bodensee.

Fakt ist: »Unternehmen, deren Gründung am Stichtag der finalen Jury-Sitzung (6./7. August 2019) nicht mehr als drei Jahre zurückliegt, oder studentische Projekte an Forschungseinrichtungen und Hochschulen können sich vom 2. April bis 10. Juli zum Eurobike Start-Up Award anmelden«.

Nach dem Ende der Anmeldephase wird eine zwölfköpfige Experten-Jury in einem zweistufigen Prozess zunächst aus allen Teilnehmern die Finalisten und unter diesen wiederum in der finalen Jury-Sitzung die Gewinner des Eurobike Start-Up Awards 2019 auswählen.

Dazu Julian Pfeiffer in seiner Rolle als Projektreferent für den Eurobike Award bei der Messe Friedrichshafen: »Im Gegensatz zum vergangenen Jahr werden wir die Auswahl der Gewinner der Eurobike Start-Up Awards wieder in die finale Jury-Sitzung integrieren. Durch die Verlegung des Start-Up Awards vom Messevortag auf den ersten Messetag gewinnen wir zudem mehr interessierte Zuhörer, so dass die Finalisten ihre Ideen und Konzepte einem noch größeren Fachpublikum präsentieren können.«

Heißt: Am ersten Messetag der Eurobike 2019 (4. September) steht die große Eurobike-Stage im Foyer Ost nachmittags ganz im Zeichen der Start-Ups. »Nach Keynote und einer Podiumsdiskussion über die Innovations- und Start-Up-Kultur im Fahrradmarkt können die 20 Finalisten der Award-Kategorie Start-Up ihr Unternehmen und ihre Innovationen den Fachbesuchern beim Start-Up Pitch vorstellen. Am Abend erfahren Messebesucher und Award-Teilnehmer dann bei der großen Eurobike-Award-Preisverleihung nicht nur, welche Unternehmen von der Fachjury als Award-Gewinner ausgezeichnet wurden, sondern auch, ob unter den Start-Ups vielleicht sogar ein Gewinner des besonders prestigeträchtigen Eurobike Gold Awards dabei ist«, heißt es bei Eurobike-Macher Messe Friedrichshafen. Die Gewinner aller Eurobike Awards werden zudem wieder während der gesamten Messe in einer Sonderschau den Messebesuchern präsentiert. Und: »Im Anschluss an die Award-Preisverleihung findet die Startup-Lounge Bodensee im Rahmen der Eurobike statt und lädt in entspannter Atmosphäre am Abend zum Netzwerken ein.

Weiteres Bonbon: Die ausgezeichneten Start-Ups werden von der Messe Friedrichshafen nicht nur ganzjährig mit umfangreichen Medialeistungen auf verschiedenen Kanälen unterstützt, sondern erhalten im Frühjahr 2020 auch eine kostenlose Ausstellungsfläche auf der angesagten Eurobike-Schwester- und Publikumsmesse Velo Berlin.

Exklusive Messetickets sind im Startup-Lounge-Ticket inbegriffen. Details zur Anmeldung folgen in Kürze auf www.startuplounge-bodensee.com/events

Mehr Infos zur Eurobike und zum Start-Up Award unter www.eurobike-show.de sowie www.eurobike-award.de.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here