Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen

Heute stellen wir Euch den Gründerwettbewerb vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie vor. Dieser Wettbewerb wird zweimal im Jahr veranstaltet und der nächste Bewerbungszeitraum beginnt am 02.07.! Der Wettbewerb richtet sich an Gründer im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik (IKT).

Das Beste? – Alle bekommen Feedback! Die Jury nimmt sich für jeden Zeit und gibt konstruktive Kritik, auch wenn es nicht für die nächsten Auswahlrunden gereicht hat.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt
mit dem „Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen“
Unternehmensgründungen in der IKT-Branche. Ziel ist es, das vorhandene
Gründungspotenzial in Deutschland verstärkt
auszuschöpfen und die Zahl IKT-basierter Unternehmensgründungen
weiter zu steigern.

Was habt ihr davon?

Feedback
Alle Teilnehmer des Gründerwettbewerbs erhalten eine
schriftliche Einschätzung ihrer Gründungsidee hinsichtlich
Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken (SWOT-Analyse).

Hauptpreise
Bis zu sechs Hauptpreise von jeweils 32.000 Euro
Ein Teilbetrag in Höhe von 7.000 Euro wird nach der Preisverleihung
ausgezahlt. Die weiteren 25.000 Euro stehen für eine konkrete
Unternehmensgründung in Form einer
GmbH oder einer AG mit Sitz in Deutschland innerhalb
eines Zeitraums von zwölf Monaten ab der Vergabe des
Preises zur Verfügung.

Preise
Bis zu 15 weitere Preise von jeweils 7.000 Euro

Sonderpreise
Zusätzlich wird das BMWi Sonderpreise zu aktuellen
Themen der „Digitalen Agenda“ ausschreiben, verbunden
mit einem Preisgeld von bis zu 10.000 Euro.

Coaching, Mentoring, Qualifizierung und Vernetzung
Alle Preisträgerinnen und Preisträger erhalten ein auf ihre
individuellen Bedürfnisse abgestimmtes Coaching- sowie
Qualifizierungsprogramm und werden zu ausgewählten
Fachmessen und spezifischen Workshops eingeladen.

Wie bewerben?
Der Gründerwettbewerb ist ein Ideenwettbewerb. Das
Gründungskonzept soll auf maximal 15 Seiten beschrieben
werden. Die Ausarbeitung eines vollständigen Geschäftsplans
ist nicht erforderlich. Die Bewerbungsunterlagen werden
online unter www.gruenderwettbewerb.de eingereicht.

Bewerbungsfristen
Es finden jährlich zwei Wettbewerbsrunden statt. Jede
Wettbewerbsrunde besteht aus zwei Phasen. Zur zweiten
Phase werden die besten 50 Konzepte zugelassen, die damit
die Möglichkeit erhalten, ihr Konzept auf Grundlage des
Feedbacks aus Phase 1 noch einmal zu überarbeiten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere