Der Medical Innovations Incubator aus Tübingen verbindet alle, die am Thema Innovationen im Bereich Life Science interessiert sind. Wir stellen das Programm vor.

Die Medical Innovations Incubator GmbH ist eine 100%ige Tochter der gemeinnützigen Stiftung für Medizininnovationen.
Der MII setzt den Auftrag der Stiftung – die Förderung von Medizininnovationen – durch Unterstützung von Startups mit Know-How, Methodik und Finanzierung praktisch um. Das Programm greift dafür Startups aus dem Bereich Life Siences als Guide und Sparring Partner unter die Arme. Dementsprechend bietet MII verschiedene Angebote an.

> zur Stiftung für Medizininnovationen

Die Angebote

MII hält für Startups mehrere Programme bereit, die auf dem Weg in den Markteintritt bei wichtigen Schritten helfen. Das Rapid Certification Programme (MDR/IVDR) navigiert beispielsweise durch das komplexe Feld der regulatorischen Anforderungen, sodass sich das Startup-Team auf das eigene Spezialgebiet konzentrieren können. Auch im Startup Packet werden Kompetenzen vermittelt, die auf jedes Startup im Bereich Life Siences warten. Und zwar geht es hierum Buchhaltung, Steuern und Recht. Zugleich fungiert die Initiative als Incubator: Durch persönliches Coaching, Sparring und Mentoring können Startups Traktion erlangen und bekommen außerdem Zugang zum Netzwerk und damit zu wertvollen Chancen und Möglichkeiten.

4C Accelerator Tübingen

Ein weiteres Angebot des MII ist der 4C Accelerator Tübingen. Das Programm ist speziell für den Bereich Life Siences ausgelegt, denn bis zur Marktreife ist die Entwicklung kapital- und zeitintensiv. Das liegt an den 4C’s:

  • C1 | Commercialization
    Viele Interessensgruppen (beispielsweise Patienten, Ärzte, Ärztekammern, Pflegeheime) und Marktbesonderheiten (zum Beispiel Selbstzahler, komplexe Erstattungsregeln der Krankenkassen) erschweren den Marktzugang und die Generierung von Umsätzen.
  • C2 | Certification
    Der Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems und die Erstellung der technischen Dokumentation für die CE-Zulassung sind meist die Grundvoraussetzung für einen erfolgreichen Markteintritt.
  • C3 | Clinical Studies
    Nachweise über die klinische Evidenz bzw. Sicherheit und Leistung des Produkts sind unerlässlich und darüber hinaus für Startups kostenintensiv und zeitraubend.
  • C4 | Copyright
    Patente und Schutzrechte strategisch zu nutzen und zu pflegen ist wichtig für die Firmenbewertung, erfolgreiche Verhandlungen mit Kapitalgebern oder Lizenznehmern und für die Planung von Exit-Szenarien.

Teilnehmen können alle internationalen Startups. Zum Programm gehört eine intensive Ausbildung über 14 Tage und eine individuelle Betreuung über ein Jahr. So wird gewährleistet, das teilnehmende Startups schnellstmöglich „Investor-ready“ sind. Dank einer Förderung des Landes Baden-Württemberg ist das Programm kostenlos – bewerben können sich Startups zweimal pro Jahr. Der nächste Bewerbungsschluss ist der 3.9.2021. Wir erinnern euch rechtzeitig in unserem Terminkalender und unserem Newsletter.

> zum Eventkalender der Startupszene am Bodensee

> mehr Infos zum Medical Innovations Incubator

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here