Radheldinnen: Veloine gewinnt unseren Best Pitch Award auf der Eurobike

Heroine (engl.): Heldin – Heldentum hat das Team von Veloine auf der Eurobike bewiesen. Was hat Veloine zu bieten?

Veloine hat schon im Namen mit der Innovation angefangen: „Velo“ und „Heroine“ ergeben Radheldinnen. Genau die sind die Zielgruppe des Startups aus München.

Veloine hat erkannt, dass weibliche Radfahrer weitaus schlechter ausgestattet sind als ihre männlichen Mitfahrer. Das Angebot an Equipment für Frauen ist sehr viel kleiner. Radsport wird von Männern dominiert. Man denke nur mal an die Tour de France, das wohl bekannteste Radrennen. Dort fahren nur Männer, ein annähernd großer Wettbewerb für Frauen fehlt.

Dementsprechend sieht es auch mit der passenden Kleidung aus: Es fehlte bisher an funktioneller und gleichzeitig ästhetischer Radbekleidung für Frauen, die alle Ansprüche erfüllt. Denn wer den Radsport liebt, will keine Kompromisse eingehen, wenn es um das richtige Equipment geht. Und so geht 2018 Veloine an den Start und bringt schon im Frühling 2019 die erste Kollektion auf den Markt. Mittlerweile gibt es noch eine weitere Kollektion und das Startup hat schon einen Award vorzuweisen.

Besondere Radsportbekleidung – und zwar zeitgemäß

Mit ihren Designs füllt Veloine eine Lücke. Bisher hieß es, wer das beste Erlebnis auf dem Rad haben will, muss dabei beim Look Abstriche machen. Entweder bequeme Shorts oder gut aussehen auf dem Rad. Das Startup hat das Entweder-Oder in ihren Produkten vereint. Es werden Trickots, Hosen und ausgewählte Accesoires angeboten. Diese Textilien sind alle auf dem neusten Stand der Technik, sind für den Radsport ausgelegt und glänzen mit bester Qualität.

Veloine hat es außerdem geschafft, Bekleidung zu designen, die gleichzeitig ein absoluter Hingucker ist. Die femininen Designs unterstreichen den Sportsgeist der Rennradfahrerinnen und sind dabei unverwechselbar. Wer sein Radfahrerlebnis modisch gestalten will, fühlt sich in Veloine wohl.

Qualität aus Europa und Versand in alle Welt

Dabei setzt Veloine auf kurze Wege: Das Design der neuen Marke kommt aus München, genau wie das Startup selbst. Hergestellt werden die Produkte in Italien. Dabei wird auf hohe Qualität gesetzt, denn Veloine ist eben nicht fast fashion. Die Kleidung ist darauf ausgelegt, lange zu bestehen. Das Startup bietet deswegen sogar Crash Replacement an: Wer ambitioniert Rad fährt, fällt eben auch mal hin. Und steht wieder auf. Falls dabei aber die Bekleidung von Veloine gelitten hat, bekommt man von der Marke Ersatz, und zwar kostenlos. Kaufen kann man die Kollektion von Veloine überall – der Onlineshop versendet weltweit.

Ein Award für Radheldinnen

Veloine produziert einmalige Produkte. Und noch dazu hat’s das Team ziemlich drauf, wie wir auf der Eurobike gesehen haben.

Die Eurobike in Friedrichshafen ist die weltweit führende Messe für Radsport und hat einen ganzen Messetag den Startups der Szene gewidmet. Auf dem riesigen Areal der Messe Friedrichshafen war alles geboten, was das Radsportlerherz höher schlagen lässt. Unter anderem gab es auch eine Startup Area, auf der sich das Startup Netzwerk Bodensee auch mal umgesehen hat.

Noch dazu fand unsere Startup-Lounge statt, bei der sich natürlich alles um Innovationen im Radsport gedreht hat. Hier kommt ihr zu unserem Recap der Startup-Lounge #25 – Eurobike Spezial.

Teil des Startup-Days war der Best Pitch Award. Wir als Experten für Gründertum durften den Gewinner küren und den Award überreichen. Veloine konnte nicht nur mit den Produkten überzeugen, sondern hatte auch die beste Präsentation ihres Startups auf Lager. Deswegen haben wir uns unter 30 Startups für das junge Team aus München entschieden. Gratulation!

Hier findet ihr die Radsportbekleidung von Veloine.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here