Wir sind alle von der Krisensituation betroffen – natürlich befinden sich auch Startups in einer schwierigen Situation. Deswegen weitet Start-up BW das Programm Pre-Seed aus und bietet mit Pro-Tect zusätzliche Unterstützung an. Gründer und Gründerinnen können sich ab sofort bewerben!

Startups in den Startlöchern

Die Anfangsphase einer Neugründung ist nicht einfach. Zu einer erfolgreichen Gründung gehören einige Faktoren. Besonders heikel ist die Finanzierung, denn Startups in den Startlöchern sind häufig auf Finanzierung von außen angewiesen: durch Investoren, Acceleratoren oder Förderprogramme. Damit vielversprechende Geschäftsideen nicht an dieser Hürde scheitern, fördert Start-up BW Neugründungen in der Anfangsphase mit dem Programm Pre-Seed.

Pro-Tect: Für Startups in der Krise

Start-up BW ist die Initiative für Neugründungen des Landes Baden-Württemberg. Startups sind vom Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg nicht wegzudenken und deswegen hat Start-up BW zahlreiche Förderangebote parat. Die aktuelle Lage trifft Startups, da die Finanzierung von außen im Moment an den meisten Stellen ausbleiben muss. Das neue Förderprogramm Pro-Tect richtet sich deswegen gezielt an Startups, die durch die Pandemie in finanzielle Not geraten sind.

Finanzielle Hilfe für den Wirtschaftsfaktor Startups

Zusätzlich zu Pre-Seed kommt nun also Pro-Tect für Startups in der Krise. Mit bis zu 200.000 Euro unterstützt Pro-Tect entsprechende Startups, in Ausnahmefällen sogar mit bis zu 400.000 Euro. Dabei kommen wie bei Pre-Seed auch, 80% der Förderung vom Land Baden-Württemberg und 20% von privaten Investoren. Diese privaten Investoren können auch durch Start-up BW vermittelt werden, denn an Pre-Seed und Pro-Tect nehmen ausgewählte Partner teil, die die Startups durch die Förderung begleiten.

Start-up BW Startup Förderung Krise
Vorraussetzungen

In Frage kommen nur die Startups, die explizit wegen der Pandemie einen finanziellen Engpass überwinden müssen. Außerdem darf die Gründung nicht länger als 5 Jahre zurückliegen, eine Gewinnausschüttung gab es noch nicht und das investierte Eigenkapital darf höchstens 2 Mio. Euro betragen.

Pro-Tect möchte vielversprechende Geschäftsideen fördern. Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmann-Kraut erklärt: „Besonders aussichtsreiche Gründungsvorhaben, die den Wirtschaftsstandort schon morgen entscheidend mitgestalten könnten, dürfen in dieser Krise nicht verloren gehen.“ Deswegen fördert Pro-Tect wachstumsorientierte und innovative Geschäftsmodelle, zum Beispiel aus den Bereichen KI-Anwendung, Plattformtechnologie, E-Commerce, Smart-Green-Technologie, Industrie 4.0 oder Life Sciences.

Startups können sich ab sofort bewerben! Dafür müsst ihr die folgenden Unterlagen vorab bei einem der Pro-Tect Partner einreichen, um dann eine Förderung beantragen zu können:

  • Pitch Deck
  • Captable und letzte Vertragsdokumentation
  • Letzter Jahresabschluss sowie die beiden letzten vorliegenden betriebswirtschaftlichen Auswertungen (BWA)
  • Termsheet und Letter of Interest (soweit vorhanden)

Mehr Infos zu Pre-Seed und Pro-Tect findet ihr bei Start-up BW.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here