In der Studentenbude entstand zu Beginn die Idee, Massen-Ikea-Möbel auf günstige Art und Weise zu individualisieren. Die beiden Gründer Marc & Daniel kamen zu dem Schluss, dass dies mit Klebefolien am besten zu bewerkstelligen ist.

Heute vertreibt creatisto mit seinen 10 Mitarbeitern Folien für Fließen, Türen, Kühlschränke, Handys, Laptops sowie für viele weitere Möbel und Gebrauchsgegenstände das täglichen Gebrauchs. Der Folien-Konfigurator lässt es mittlerweile sogar zu, dass Kunden ihre eigenen Motive einbringen können. So lassen sich Bad oder Küche z.B. mit Impressionen aus dem letzten Strand-Urlaub verschönern.

Die nächsten Ziele: die Millionen-Umsatz-Grenze knacken und mit weiteren Investoren wappnen für die bevorstehende TV-Kampagne.

Im Interview mit dem Startups Netzwerk Bodensee zeigt euch Daniel ein paar Folien-Kostproben – außerdem, wie einfach und schnell es geht, diese Folien anzubringen. Viel Spaß beim Zusehen!

Teilen
Philipp Kessler
Was mich unglaublich antreibt ist die Lust, Werthaltiges und Neuartiges zu erschaffen - mit Menschen, die gleich ticken und die selbe Passion teilen wie ich.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here