Startup-Lounge Bodensee #20

Rückschau 21. Februar 2019, Technopark Liechtenstein

Ca. 90 Gründer, Startups und Querdenker fanden am 21. Februar den Weg in den Technopark nach Liechtenstein. Das heißdiskutierte Thema des Abends – die Blockchain – sorgte für großes Interesse. Zwei Drittel der Teilnehmer kamen nicht aus Liechtenstein, sondern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Wir freuen uns über so viel internationale Atmosphäre, kontroverse Gespräche und polarisierende Impulse.

Durch das Programm führte an diesem Abend unsere CMO Miriam Schuster. Großer Dank gilt vor allem unseren Unterstützern, ohne die die Startup-Lounge nicht möglich wäre. Besonderer Dank gilt der Rolls-Royce Powersystems AG, die uns nun schon zum siebten Mal unterstützt, sowie an die Kliniken Schmieder und die Netzwerk-App Knockl, die wir exklusiv auf der Startup-Lounge testen durften.

Gastgeber Othmar Oehri stellte den Technopark Liechtenstein persönlich vor – ein Coworking-Space voller Ideen und grandioser Geschichten. Othmar ist selbst dreifacher Gründer und Initiant des Technoparks. Er bringt Menschen, Ideen und innovative Technologien in einzigartiger Atmosphäre zusammen! Mehr erfahren

Ebenfalls persönlich vor Ort war Dr. Marco Schmitz von der Distributed Ventures AG – dem neu gegründeten Spin-Off der Bank Frick mit Sitz in Balzers Liechtenstein. Mit der Distributed Ventures AG bietet die Bank Frick einen Incucelerator (Mischform als Incubator und Accelerator) zur Förderung und Finanzierung von FinTech- und Blockchain-Startups. Mehr erfahren

Als Medienpartner begrüßten wir unter anderem Roger Bittel von cryptowelt.ch. Roger ist der erste Youtuber, der täglich über die aktuellen Entwicklungen der Krypto-, Blockchain- und FinTech-Branche berichtet. Roger führte auf dem Event Interviews mit dem Wirtschaftsminister Dr. Daniel Risch, Keynote-Speaker Friedrich Kisters und natürlich unserem CEO Philipp Kessler sowie weiteren Teilnehmern und berichtet darüber in seinem Blog. Hier geht’s zu seinem Youtube-Kanal

Den Impuls an diesem Abend lieferte Friedrich Kisters. Er veranschaulichte anhand von Kartoffeln und Pommes den großen Mehrwert der Blockchain – den Unterschied zwischen einem private key und einem ‚public‘ hash. Gemeinsam mit dem Publikum diskutierte er mögliche Use Cases und machte deutlich, bei welchen Anwendungsformen die Blockchain nicht weiterhelfen kann.

An der anschließenden Talk-Runde nahmen Wirtschaftsminister Dr. Daniel Risch der Regierung des Fürstentum Liechtenstein, Anwalt Dr. Thomas Feldkircher der Nägele Rechtsanwälte GmbH und Unternehmer Friedrich Kisters (u.a. CEO der OriginStamp AG) teil. Sie gaben eine Einschätzung darüber, wie die Blockchain den Markt, wie wir Ihnen kennen, beeinflussen wird und welches Potenzial die Blockchain für bestehende Geschäftsfelder hat.

Dr. Daniel Risch schloss das Plenum mit der Antwort auf eine Frage aus dem Publikum – Wie solle man die Blockchain seiner Oma erklären – „Schließe dein Testament nicht in einen Tresor ein und gib den Schlüssel einem Enkel deines Vertrauens, sondern lade alle Verwandten ein und erkläre allen zur selben Zeit, was dein letzter Wille ist.“

Für viel Vergnügen sorgten die leckeren Knödel im Glas von Knödelkult, die als Speaker-Geschenk an die Teilnehmer der Talkrunde vergeben wurden. Das Startup aus Konstanz rettet das Brot, das Bäckereien nicht mehr verkaufen dürfen und macht daraus süße und herzhafte Leckereien.

Knapp drei Stunden (bis 23.30 Uhr) verweilten die Teilnehmer im Technopark, verköstigten sich mit leckeren Liechtensteiner Spezialitäten und führten fleißig Gespräche in inspirierender Atmosphäre.

Alle Bilder der SULB #20 findet ihr hier in unserem Facebook-Album.

FEMALE FOUNDERS: Startup-Lounge Bodensee #21 am 08. März bei Startfeld in St.Gallen!!

Mit Asien-Expertin Rosie Keller von Seedstars, Chilenin Verónica Celis Vergara vom Tech4Good-Startup EnlightAid und Schweizer Koryphäe Bettina Hein von HelloYellow sowie einen Impuls zum Thema ‚Being a entrepreneur in emerging markets‘
Anmeldung und Tickets

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here