Rückschau 04. September, Weltleitmesse EUROBIKE Friedrichshafen

Am 04. September wurde es dynamisch. Und zwar nicht nur für die rund 40.000 Besucher der EUROBIKE, sondern auch für Gründungsinteressierte und Startups der Region. Denn die Startup-Lounge Bodensee fand auf der Messe statt und war in das Programm des Start-up Day integriert. Unsere 110 Teilnehmer erfreuten sich tagsüber an Freitickets und Impulsen aus der internationalen Bike-Szene. Für den abendlichen Ausklang sorgte schließlich die Startup-Lounge mit guten Gesprächen, leckeren Häppchen und einer ordentlichen Portion Beats vom DJ-Pult.

EUROBIKE-Award-Verleihung & ‚One Year of Business Evolution‘
Mit einem fließenden Übergang starteten wir von der EUROBIKE Preisverleihung direkt in die abendliche Startup-Lounge. Im Plenum diskutierte Moderator Bernd-Uwe Gutknecht mit drei Award-Gewinnern des letzten Jahres über die Herausforderungen, Ziele und Meilensteine der Startups. Die drei Gründer haben Produkte entwickelt, die den bestehenden Fahrradmarkt neu denken.

Carsten Fongen // TriEye // Norwegen – Fahrradbrille mit integriertem einstellbaren Rückspiegel. Dank der Brille können Radler mit einer nur leichten Kopfdrehung sowohl den entgegenkommenden Verkehr als auch hinter ihnen fahrende Radfahrer im Blick behalten.
> Mehr erfahren

Johnny Smith // Velco // Frankreich – Fahrradlenker mit zahlreichen sinnvollen Lösungen. Ein integriertes Navigations- und Trackingsystem, eine einfache Wegführung über Lichtsignale, GPS- und GSM-Verbindung mit dazugehöriger App.
> Mehr erfahren

Sean Hacking // Veer // USA – ‚Split Belt‘ statt Fahrradkette, Karbonfaserstränge statt Metall, kein Rost und kompatibel mit den meisten betsehenden Fahrradmodellen.
> Mehr erfahren

Rolls-Royce Power Systems AG – Digital Solutions
Im Anschluss folgte der berüchtigte 4-Minuten Pitch unseres Hauptpartners Rolls-Royce Power Systems. Ashish und Manuel erklärten, warum sich der 100 Jahre alte Weltkonzern neu erfinden muss. Der Maschinenbauer und Produzent leistungsstarker Motoren sucht die Lösung in digitalen Geschäftsmodellen und Dienstleistungen. Mit einer Innovationsabteilung von derzeit 60 Mitarbeitern gehen sie der Frage aktiv nach, suchen für externe Impulse aber gleichzeitig den Kontakt zur regionalen Gründerszene.

Best-Pitch Award – Gewonnen hat Veloine
Zu guter Letzt hatten wir vom Startup Netzwerk die große Ehre den ‚Best-Pitch Award‘ an das Bike-Startup zu vergeben, das sich und sein Produkt am besten präsentiert hat. Gewonnen hat Veloine aus München – das Startup hat eine neue Marke für Frauen-Rennradbekleidung entwickelt, die Performance und Stil miteinander verbindet. Fearless. Female. Cyclist.
> Mehr erfahren

Das Netzwerken
Zu guter Letzt gab es wie immer viel Raum und Zeit, um neue Leute kennen zu lernen und Ideen auszutauschen. Für gute Stimmung war mit dem EUROBIKE DJ-Pult gesorgt. Leckere Gemüse-Sticks und Gebäck lösten den kleinen und großen Hunger.

Großer Dank gilt auch dem Konstanzer Startup Knödelkult, das unsere Speaker wie immer mit Knödeln im Glas aus gerettetem Brot versorgte.

Philipp Keßler im Panel mit Bike-Spezialisten
Bereits Mittags sorgte unser CEO Philipp Keßler für regionale Impulse in einer international besetzten Talkrunde – ‚ The bicycle is leading the way – is the bicycle industry going along too?‘. Wir sind zwar keine klassischen Zukunftsforscher, beobachten aber täglich Trends aus der Praxis, Welche innovativen und disruptiven Technologien und Geschäftsmodelle sind derzeit am Markt zu beobachten? Philipps Einschätzung zur Bike-Szene könnt ihr euch hier ansehen.

EUROBIKE Startup Area
Über 50 Startups aus ganz Europa stellten die neuesten Produkt-Innovationen in der Startup Area vor. Auch die Teilnehmer der Startup-Lounge erhielten kostenfreie Tickets und konnten sich auf der Messe inspirieren lassen.


Startup-Lounge #26 // Beyond Borders
am 25. Oktober in Konstanz

Grenzen überwinden – das kennen Gründer gut. Am Bodensee bekommt das Thema einen geographischen Aspekt. Jan Bomholt (ehemaliger Investor und dreifacher Gründer) hat sich die Nähe der vier Länder zu Nutze gemacht und ein einzigartiges Geschäftsmodell entwickelt. In seiner 30-minütigen Keynote erzählt er von seiner persönlichen Startup-Story, den Herausforderungen und vermeintlichen Grenzen – und wie er sie überwunden hat. >Infos und Anmeldung

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here