Zeitpolster

Zeitpolster Startup Gründer
Das Problem: Der demographische Wandel

Im 21. Jahrhundert gilt es, viele neue Herausforderungen zu überwinden. Eine davon ist der demographische Wandel: Experten erwarten für das Jahr 2050, dass unsere Gesellschaft aus doppelt so vielen Menschen über 80 besteht wie jetzt. Das ist problematisch, weil sowieso schon eine Knappheit an Pflegekräften besteht und durch mehr betreuungsbedürftige Personen wird das Verhältnis von Betreuung zu Betreuungsbedarf immer schlechter. Zeitpolster ist ein Startup, das eine innovative Lösung für dieses Problem bietet.

Die Lösung: Zeitvorsorge

Die Gründer von Zeitpolster leisten mit ihrer Geschäftsidee eine echte Lösung für die Problematik des demographischen Wandels. Das Startup kommt aus Vorarlberg und basiert auf einem Zeitvorsorge-Modell. Das bedeutet, hier ist Zeit die Währung. Helfer und Helferinnen werden nicht mit Geld bezahlt, sondern erhalten eine Gutschrift auf ihr Zeit-Konto. Wer jetzt hilft, wird später einmal selbst geholfen.

Das System: Social Business

Mit aktuell 8 Euro die Stunde ist Zeitpolster deswegen eine kostengünstige Alternative zu anderen Betreuungssystemen. Helfer und Helferinnen unterstützen den eigenen Fähigkeiten entsprechend in verschiedenen Bereichen, zum Beispiel bei Handwerklichem, bei Freizeitbeschäftigungen, durch Fahrdienste oder im Haushalt. So erreichen sie viele neue Hilfskräfte für die Betreuung älterer Menschen! Das ergänzt und entlastet das Betreuungs- und Pflegesystem.

Insgesamt sind in ganz Österreich schon 250 Helfende im Einsatz: 10 Teams in Vorarlberg, Wien, Mödling, Salzburg und Steiermark-Ausseerland betreuen schon über 100 Personen. Außerdem sind weitere Teams geplant, zum Beispiel ist Zeitpolster in St. Pölten und Krems schon in den Startlöchern.

Kontakt
Zeitpolster – Verein für Zeitvorsorge
Bildgasse 10, 6850
Dornbirn, Austria
info@zeitpolster.com
www.zeitpolster.com

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here