Startup Lounge #36

5. März 2024

45,00134,00

Nicht vorrätig

„Pay what feels right“ So bunt und vielseitig wie der Teilnehmerkreis auf der Lounge, so unterschiedlich auch die finanziellen Möglichkeiten. Unser solidarisches Ticketkonzept ermöglicht allen gleichermaßen die Teilnahme am Event und sichert das Fortbestehen sowie die Qualität der Lounge Eventreihe.

Entscheide selbst, welche Ticketoption sich richtig anfühlt und was du zahlen kannst. Das Preismodell schafft einen sozialen Ausgleich und beruht auf gegenseitigem Vertrauen sowie deiner Verantwortungsübernahme.

Bei der Lounge #36 legen wir einen besonderen Fokus auf das Thema „SpinOff“ – wir befassen uns insbesondere mit Geschäftsideen und Gründungsvorhaben, die aus einem Forschungsinstitut, einer Hochschule oder einem etablierten Unternehmen heraus entstanden sind. Lerne außerdem Startfeld kennen - die Startup-Förderung des Switzerland Innovation Park Ost - die schon seit über 15 Jahren und derzeit auf 7.000 Quadratmetern für Startups aktiv ist. Finde ganz nebenbei viel Zeit zum allgemeinen Erfahrungsaustausch mit rund 120 Gründungsinteressierten, Startups, Investor:innen und etablierten Unternehmen.

 

Für Startups

Du stehst vor der großen Herausforderung, dein Gründungsvorhaben Wirklichkeit werden zu lassen?
Du bist schon eine Weile unterwegs, suchst den Erfahrungsaustausch und neue Kontakte aus dem D-A-CH-LIE-Raum?
Du bist Teil eines Corporate-, Hochschul- oder Forschungs-Spinoffs; suchst Gleichgesinnte, Mutmacher oder Ratgeber?

Lerne in gemütlicher Atmosphäre neue Leute kennen und erhalte Impulse. Begegne erfahrenen Unternehmer:innen, die bereits einen ähnlichen Weg erfolgreich gemeistert haben und profitiere von ihrem Knowhow und Netzwerk. Tausche dich mit anderen Startups aus und lass dich inspirieren.

 

Für Investor:innen & etablierte Unternehmen

Egal ob du in Startups investieren oder mit Startups kooperieren möchtest: Wir sprechen über die Dos and Don'ts des ersten Kennenlernens und der weiteren Zusammenarbeit. In welcher Atmosphäre kann eine Beziehung zwischen erfahrenen Unternehmer:innen und ambitionierten Startup-Gründer:innen gelingen? Welche Rahmenbedingungen verschaffen nicht nur dir einen guten Deal, sondern ermöglichen auch dem Startup sowie den Menschen dahinter eine gesunde Entwicklung und Potenzialentfaltung? Welche regionalen, nachhaltig-motivierten Startups sind gerade auf der Suche nach einem Investment und / oder einer Startup-Corporate-Kooperation? (Achtung: Investor:innen und etablierte Unternehmen erhalten nur Zugang zu diesem Bereich, wenn im Vorfeld ein persönliches Kennenlernen stattgefunden hat oder eine Mitgliedschaft vorliegt. Terminvereinbarungen unter info@startup-netzwerk-bodensee.com)

 

Programm und Anmeldung:

Eine vorläufige Agenda sowie Infos zu den Ticketpreisen und Gutscheinen für Studierende findest du in den Event Details. Die einzelnen Programmpunkte, Themen und Speaker verraten wir in Kürze in den Event Details, in unserem Newsletter und auf Social Media - schau doch mal vorbei auf Instagram @startupbodensee oder LinkedIn "Startup Netzwerk Bodensee". Wenn du dir deiner Teilnahme sicher bist, kannst du dir bereits jetzt eines von 120 Tickets sichern. Wir freuen uns auf dich!

Event Details

15.45 Uhr Offizielle Begrüßung

16.00 Uhr

  • Bereich für Startups
    Entscheide dich für zwei
    von vier Wissenshappen
  • Bereich für Investor:innen
    und etablierte Unternehmen
    Ein Wissenshappen, 4 Startup-Pitches
    (Achtung: Zugang nur mit Voranmeldung
    unter info@startup-netzwerk-bodensee.com)

18.00 Uhr Nervennahrung
Für dein leibliches Wohl ist gesorgt

19.00 Uhr Plenumsdiskussion
Über Erfahrungen und Learnings:
Zwei SpinOffs und die Empa berichten

20.15 Uhr Pitch for Talents
Fünf Startups pitchen für Knowhow,
Mitgründende und/oder Mitarbeitende

20.30 Uhr Netzwerken
In gemütlichem Ambiente.
Gerne 2-3 Stunden lang.

Das vorläufige Programm
findest du > hier zum Download

 

Plenumsdiskussion:
Über Erfahrungen & Learnings -
Zwei SpinOffs und die Empa berichten

Was bedeutet es, ein SpinOff zu sein? Wir sprechen über die Vorteile und Herausforderungen von Gründungen,
die aus einem etablierten Unternehmen, einer Hochschule oder einem Forschungsinstitut heraus entstanden sind.

Zwei SpinOffs sprechen über ihre persönliche Gründungshistorie: Wie sind ihre Technologien entstanden und wie haben sie von der Anbindung an etablierte Strukturen profitiert? Welchen Herausforderungen sind sie begegnet? Freu dich auf: José Näf, Mitgründer und CEO der Nahtlos AG, deren Textilelektrodentechnologie aus mehreren Forschungsinitiativen der Empa heraus entstanden ist. Das Produkt: eine medizinische Elektrode zur Detektion von z.B. Herzrhythmusstörungen. André Bernard, Gründer und CEO der matriq AG, deren DynamicMold® Technologie an der Ostschweizer Fachhochschule (OST) entwickelt und patentiert wurde. Die Technologie beschleunigt die Produktion von Kunststoffteilen, indem sie den nachgeschalteten Markierungsprozess überflüssig macht und eine individuelle Kennzeichnung direkt während des Spritzgussprozesses ermöglicht.

Die Empa Material Science and Technology teilt ihre Perspektive als Forschungsinstitut, aus dem bereits zahlreiche Ausgründungen entstanden sind. Gabriele Dobenecker ist Leiterin der Abteilung Marketing, Wissens- und Technologietransfer und insbesondere verantwortlich für die Themen Entrepreneurship & Industry Relations. Sie spricht über SpinOff-Mentalität, Rahmenbedingungen und Infrastruktur sowie konkrete Beispiele aus der Praxis

 

Wissenshappen #01:
Wem gehört mein Unternehmen?

Du möchtest in der Schweiz gründen? Wir sprechen über finanzielle, rechtliche und steuerliche Aspekte!
Was macht die Schweiz als Gründungsstandort so interessant und was ist bei einer Gründung zu beachten? Christoph Knupp, Partner bei der Artaris Tax AG, gibt grundlegende Hilfestellungen für die wichtigsten Entscheidungen - z.B. in Sachen Rechtsform, Anteilsverteilung, Finanzierung, Einlage, Übernahme.

 

Wissenshappen #02:
Finanzplanung im Kern verstehen

Du möchtest Kapitalgeber überzeugen? Verstehe die Logik hinter den Zahlen!
Ein Finanzplan ist nicht nur ein Tool zur Sicherstellung der eigenen Liquidität und Profitabilität. Er dient auch den prüfenden Augen von Kapitalgebern jeglicher Art: Banken, Investoren, strategische Partner, etc. Ralph Rundel hat über 20 Jahre Erfahrung im internationalen Einkauf und Vertrieb. Er erklärt den grundlegenden Aufbau eines Finanzplans: Was möchte ich mit meinem Startup erreichen? Warum und wieviel Kapital brauche ich? Welche verschiedenen Arten von Finanzplänen gibt es? Wie und wo kann ich Geld beschaffen? Wer bekommt Geld und wer nicht?

 

Wissenshappen #03:
St.Galler Business Model Navigator

Du suchst nach dem passenden Geschäftsmodell? Entdecke 55 Konzepte! 
Der St.Galler Business Model Navigator wurde an der Universität St.Gallen (HSG) entwickelt und bereits in zahlreichen Unternehmen erfolgreich eingesetzt. Er beinhaltet 55 innovative Konzepte für die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle, die du in deinem Startup direkt zur Anwendung bringen kannst. Mario Mühlematter, Research Associate & Doktorand am HSG Institute of Technology Management, stellt die Methodik vor.

 

Wissenshappen #04:
Die Meilensteine des Prototypings

Wie lange dauert Prototyping? Lerne ToDos, Kosten und Aufwand richtig einzuschätzen!
Der Weg von einer Idee über die Technologie hin zum Produkt und zur Marktreife ist meist länger als gedacht. Roland Lehmann, Senior Project Leader im Bereich Sustainability Engineering der Helbling Technik Wil AG, gibt dir eine realistische Einschätzung darüber, wie deine Prototyping-Roadmap aussehen kann. Was sind die wesentlichen Zwischenziele wie z.B. Machbarkeit, MVP, Zertifikationen? Was entwickle ich selber und welche Bauteile, Ressourcen und Knowhow kaufe ich extern zu? Erhalte einen Überblick über die Entwicklungsschritte und Iterationen.

 

Wissenshappen #05
für Investierende & Etablierte:
geben wir bald bekannt!

 

Startups-Pitches für Investierende & Etablierte:
aevoloop, MissionBuddies, Vigilitech, Dynamic Element

Achtung: Zugang nur für Investor:innen sowie Geschäftsführer:innen und Innovationsbeauftragte
von etablierten Unternehmen. Voranmeldung unter info@startup-netzwerk-bodensee.com.

aevoloop - SpinOff der Universität Konstanz - entwickelt Verfahren, mit denen sich konventionelle Kunststoffabfälle in vielseitig nutzbare Chemikalien umwandeln lassen.  Aus diesen können wieder neuartige, kreislauffähige Kunststoffe hergestellt werden. So wurde beispielsweise ein Textil-Prototyp hergestellt, der nahezu beliebig oft ohne Qualitätsverlust recycelt werden kann; die Rohstoffe dafür stammen aus konventionellem Plastikmüll.

MissionBuddies mit Sitz in Konstanz unterstützt Feuerwehren und andere Einsatzkräfte, den Einsatz erfolgreich zu leiten und einfach zu dokumentieren. Ihre App ermöglicht das simultane Ausfüllen der Protokolle und spart in der Nachbearbeitung wertvolle Zeit.

Vigilitech mit Sitz im Kanton St.Gallen hat ein Tool entwickelt, welches das kontaktlose Monitoring der Vitaldaten von Versuchstieren in Laboren und anderen Testumgebungen ermöglicht. Das Monitoring wird für die Versuchstiere stressfreier; die Vitaldaten werden qualitativ hochwertiger.

Dynamic Element mit Sitz in Kreuzlingen gewährleistet die Fälschungssicherheit von physischen Produkten, indem jedem Produkt eine einzigartige, manipulationssichere - auf Wunsch unsichtbare und rein digitale - ID vergeben wird. Mithilfe der Technologie können z.B. Graumarkt-Aktivitäten aufgedeckt oder Kunden zu mehr Engagement angeregt werden.

 

Ticketpreis:

Der Kauf eines Tickets berechtigt dich zum Besuch aller Formate (Ausnahme: Bereich für Investor:innen und etablierte Unternehmen nur mit Voranmeldung unter info@startup-netzwerk-bodensee.com). Du kannst dich frei auf dem Event bewegen und spontan entscheiden, ob du bereits Nachmittags oder erst Abends dabei sein möchtest. Bei der Buchung deines Tickets fragen wir ab, ob und welche Teile der Veranstaltung du tendenziell besuchen wirst, damit wir bezüglich der Raumkapazitäten planen können.

Auch das Catering ist im Ticketpreis inklusive.
Du hast also keinerlei Mehrausgaben.

 

Gutscheine:

Für Studierende:
Bis zu 20 Studierende unserer Partnerhochschulen erhalten die Teilnahme an der Startup Lounge kostenfrei. Wichtig: Gib den Gutschein-Code studifree ein und registriere dich bei der Ticket-Buchung unbedingt mit deiner Hochschul-Mailadresse. Diese sind im System hinterlegt. Der Gutschein-Code ist nur in Verbindung mit deiner Hochschul-Mailadresse gültig. Pro Buchung kannst du den Gutschein nur einmal anwenden; daher müssen sich deine Kommiliton:innen jeweils separat anmelden. Solltest du Schwierigkeiten oder Fragen haben, melde dich unter info@startup-netzwerk-bodensee.com.

Partnerhochschulen der Startup-Lounge #36 sind: Hochschule Furtwangen, DHBW Villingen-Schwenningen, Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Universität Konstanz, HTWG Konstanz, Zeppelin Universität, Hochschule Ravensburg-Weingarten, Hochschule Kempten, Universität St.Gallen, FH Vorarlberg, Universität Liechtenstein.

 

Rückfragen:

Solltest du allgemeine Rückfragen oder Anregungen haben, melde dich gerne unter info@startup-netzwerk-bodensee.com. Generell kannst du dich aber auf uns verlassen: Wenn du dich für das Event angemeldet hast, informieren wir dich automatisch und rechtzeitig über alles, was du rund um das Event und deine Teilnahme wissen musst.

 

Eckdaten:

Date: 5. März 2024

Start time: 15:30 CEST

End time: 23:00 CEST

Venue: Lerchenfeldstrasse 3, CH-9014 St.Gallen

Email: info@startup-netzwerk-bodensee.com