Kräuterkraft: Mit der Kraft regionaler Kräuter die Getränkeindustrie revolutionieren
Kräuterkraft hat mit den Smooteas eine komplett neue Produktkategorie geschaffen, die den Einsatz von z.B. Teebeuteln obsolet macht. Durch ökologischen Anbau und schonende Verarbeitung wird die Kraft der Kräuter bewahrt.
Kräuterkraft: Mit der Kraft regionaler Kräuter die Getränkeindustrie revolutionieren
Kräuterkraft hat mit den Smooteas eine komplett neue Produktkategorie geschaffen, die den Einsatz von z.B. Teebeuteln obsolet macht. Durch ökologischen Anbau und schonende Verarbeitung wird die Kraft der Kräuter bewahrt.

Kräuterkraft ist ein Startup aus Ravensburg, das auf vielen Ebenen besonders ist. Auf den ersten Blick entwickelt Kräuterkraft einfach Getränkepulver. Was sich zunächst relativ unspektakulär anhört, hat auf den zweiten Blick enormes Disruptionspotenzial. Denn Kräuterkraft hat mit den Smooteas eine komplett neue Produktkategorie geschaffen. Gründerin Nadine Kößler-Krautz will die Getränkeindustrie damit ordentlich aufmischen.

Die Idee hinter Kräuterkraft: Was sind smooteas®?

Die smooteas® sind eine Mischung aus Smoothie und Tee. Sie vereinen die frischen Eigenschaften der smoothies mit den Vorteilen des heilsamen Teegenusses. Die smooteas kommen als praktisches Pulver. Die Pulvermischungen lassen sich in Wasser, Joghurt und anderen flüßigen Lebensmitteln komplett auflösen.

Das Besondere? Durch die spezielle Verarbeitung bleiben die guten Eigenschaften der Kräuter und Früchte erhalten: Die Gefriertrocknung macht die Pflanzen schonend haltbar, wodurch der intensive Geschmack und wichtige Nährstoffe wie Vitamine, Mineralien und Energielieferanten erhalten bleiben. Das pulvrige Substrat wird anschließend extrem fein gemahlen, sodass es sich vollständig in Wasser auflösen kann. Beim Degustieren sind keinerlei Rückstände mehr zu schmecken.

Der Effekt: Ein komplett neues Trinkerlebnis, das nicht nur geschmacklich überzeugt, sondern auch extrem gesund und nahrhaft ist. Der Smootea als heißes oder kaltes Teegetränk ist in wenigen Sekunden zubereitet. Hilfsmittel wie Teebeutel, Rührstab und Mixer sind mit den smooteas® völlig obsolet. Einfach 1-2 Teelöffel Pulver in die Flüssigkeit, umrühren oder in der Flasche schütteln und fertig.

Die smooteas®: ein regionales Superfood!

Auch Zentral-Europa hat eine beeindruckende Vielfalt an nahrhaften Kräutern und Früchten zu bieten, die einen enorm hohen Anteil an Vitaminen und Mineralstoffen inne haben. Was die meisten nur mit exotischen Ländern in Verbindung bringen, wächst bei Kräuterkraft direkt vor der Haustüre. Es müssen nicht immer Avocados, Mandeln oder Papaya sein.

Kräuterkraft verwendet dabei ausschließlich Kräuter und Früchte aus regionaler und ökologischer Landwirtschaft. Dazu zählen zum Beispiel Pfefferminze, Basilikum, Kamille, Rote Beete, Himbeere, Hibiskus, Zitronenmelisse, Apfel und Thymian. Alle diese Pflanzen wachsen in unseren Breitengraden hervorragend. Es gibt viele Arten dieser Pflanzen, die hier sogar heimisch sind und einen viel geringeren Wasserverbrauch und Anspruch an die Bodenfruchtbarkeit haben wie ihre exotischen Geschwister (z.B. Avocados & Co.).

Kräuterkraft hebt sich damit ganz eindeutig von anderen “Superfood”-Produzenten ab. Denn anstatt gesunde Ernährung in weiter Ferne zu suchen und auf ausgefallene Früchte zu setzen, nutzt das Startup traditionelle Pflanzenkunde verbunden mit moderner Technologie und schonender Verarbeitung.

Nachhaltigkeit auf allen Ebenen

Durch die regionalen und biologischen Zutaten ist das Startup automatisch umweltfreundlicher unterwegs, als viele seiner Konkurrenten. Lieferketten können auf ein Minimum reduziert werden, da die Lebensmittel nicht verschifft und von weit her angeliefert werden müssen. Die Landwirtschaft vor Ort wird gestärkt. Der Anbau der Lebensmittel erfolgt fair nach europäischen Standards und Regularien.

Aber auch bei der Rezeptur setzt Kräuterkraft auf Natürlichkeit ohne Zusatzstoffe, was durch die moderne und schonende Verarbeitung problemlos möglich ist. Selbst bei der Verpackung hat Kräuterkraft durch das Pulver-Substrat wesentlich mehr Möglichkeiten als herkömmliche Getränke, die auf Glas oder Plastik ausweichen müssen. Kräuterkraft verwendet 100% recyclebare Verpackungen.

Aktuelle Herausforderungen

Gerade weil Kräuterkraft mit seinen smooteas neue Standards setzt, ist der Unternehmensaufbau alles andere als einfach. Der Markt ist extrem umkämpft von großen Konzernen und speziell im Superfood- und Getränkebereich von zahlreichen anderen neuen Produktinnovationen.

Eine eigene regionale Produktion und ggfs. sogar einen eigenen Landwirtschaftsbetrieb für den Anbau der Kräuter und Früchte aufzubauen, das ist ein großes Ziel der Gründerin Nadine Kößler-Krautz. Damit ließen sich die Anbaubedingungen noch transparenter gestalten und die Lieferketten weiter optimieren. Doch dafür braucht es Kapital und vor allem den Proof-of-Concept, dass die smooteas am Markt auch gefragt sind.

Wir sind überzeugt von Nadine und ihrer Herangehensweise, gesunde Ernährung regional zu denken. Gleich drei unserer Enabler unterstützen Nadine beim Aufbau ihres Unternehmens, indem sie sich zu Themen wie Supply Chain, physische Logistik, Einkauf, Produktion, Vermarktung und Finanzierung einbringen. Und das obwohl Kräuterkraft noch ein sehr junges Startup ist, das zwar ein Crowdfunding erfolgreich abgeschlossen hat, aber erst seit 2021 in die Produktion der ersten Stückzahlen gestartet ist.

Die einfachste Art Food-Startups zu unterstützen?

Am besten die Produkte schlemmen und genießen!
Das sind die drei smooteas, die bald in Produktion gehen:

Beerenstark: Himbeere, Hibiskus, Rote Beete mit natürlichem Vitamin C, B1 & B3
Erfrischend Grün: Minze & Basilikum mit natürlichen Vitaminen A, B3, C
EisenWohlig warm: Kamille & Ingwer mit natürlichem Vitamin C & B3

Folge Kräuterkraft!

Webseite: www.kraeuter-kraft.de
Instagram: @kraeuterkraft_de
LinkedIn: @kraeuterkraft
Facebook: @officialkraeuterkraft

Das könnte dich

auch interessieren

MyCabin: Im Urlaub die Umwelt schonen

MyCabin: Im Urlaub die Umwelt schonen

Das Startup MyCabin ermöglicht nachhaltigen Tourismus, indem es naturnahe Übernachtungsmöglichkeiten in privater Hand öffentlich zugänglich macht. Illegales Wildcampen gehört damit der Vergangenheit an. Die Natur in Urlaubs-Hotspots wie der Alpenregion wird geschont und vor Massentourismus und dem Bau neuer Hotelanlagen und touristischer Infrastruktur bewahrt.

mehr lesen
MyCabin: Im Urlaub die Umwelt schonen

MyCabin: Im Urlaub die Umwelt schonen

Das Startup MyCabin ermöglicht nachhaltigen Tourismus, indem es naturnahe Übernachtungsmöglichkeiten in privater Hand öffentlich zugänglich macht. Illegales Wildcampen gehört damit der Vergangenheit an. Die Natur in Urlaubs-Hotspots wie der Alpenregion wird geschont und vor Massentourismus und dem Bau neuer Hotelanlagen und touristischer Infrastruktur bewahrt.

mehr lesen
MyCabin: Im Urlaub die Umwelt schonen

MyCabin: Im Urlaub die Umwelt schonen

Das Startup MyCabin ermöglicht nachhaltigen Tourismus, indem es naturnahe Übernachtungsmöglichkeiten in privater Hand öffentlich zugänglich macht. Illegales Wildcampen gehört damit der Vergangenheit an. Die Natur in Urlaubs-Hotspots wie der Alpenregion wird geschont und vor Massentourismus und dem Bau neuer Hotelanlagen und touristischer Infrastruktur bewahrt.

mehr lesen